Was hält uns gesund?

 

 

Was hält den Menschen unter hohen Belastungen körperlich, mental und seelisch gesund?

 

Dieser Frage ging der israelisch-amerikanische Medizinsoziologen und Stressforscher Aaron Antonovsky in den 80er Jahren nach und fand als Antwort darauf das sogenannte Kohärenzgefühl (sence of coherence).

 

Nach Antonovsky sind wir nicht entweder gesund oder krank, sondern relativ gesund oder relativ krank. Und eine wesentliche Grundlage für Gesundheit sind die 3 Komponenten: Verstehbarkeit, Bewältigbarkeit und Sinnhaftigkeit.

  • Verstehbarkeit bedeutet, sich selbst und sein Leben, Herausforderungen, Entwicklungen und Zusammenhänge zu verstehen und diese als geordnet und erklärbar zu erleben. Was es für Verstehbarkeit braucht? Die Verbundenheit mit Körper, Geist und Seele und  die achtsame Auseinandersetzung und Reflexion mit sich selbst und anderen.
  • Bewältigbarkeit meint die Fähigkeit, Probleme bewältigen zu können. Bin ich der Lage ein Problem, eine Herausforderung oder eine Krise zu meistern? Auf welche Ressourcen und Fähigkeiten kann ich dabei zurückgreifen? Und wie kann ich diese gezielt stärken?

  • Sinnhaftigkeit bedeutet, den Sinn von Geschehnissen, der eigenen Anstrengungen, des eigenen Engagements zu kennen. Die Antwort auf die Fragen zu finden: Wofür das Ganze? Was sind meine Absichten, Bedürfnisse, Werte und Ziele? Wofür stehe ich jeden Morgen auf? Wofür schlägt mein Herz?

Stress entsteht in Situationen, in denen uns die Antworten auf diese Fragen fehlen. Wenn wir uns nicht der Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele und unserer Lebensweise bewusst sind. Wenn wir uns einem Problem nicht gewachsen fühlen oder wenn wir keinen Sinn sehen.

 

Wichtig ist es dann, zur Ruhe zu kommen, sich selbst wieder zu spüren und die für sich stimmigen Antworten zu finden. Es ist das Gefühl von Stimmigkeit, Kohärenz, das uns Kraft schenkt und uns gesund erhält.