Impuls des Monats

 

Entspannung

 

Um in Zeiten voller Stress und einer Vielzahl an Herausforderungen gesund und in seiner Kraft bleiben zu können, ist es wichtig, sich regelmäßig zu entspannen.

 

Wenn wir gestresst sind, spannt der ganze Körper sich an, um zu kämpfen, zu fliehen oder regungslos zu erstarren und auch unsere Gedanken und Gefühle reagieren mit Abwehr. Diese Mechanismen sind tief in uns verankert und es ist eine natürliche und gesunde Reaktion, uns von dieser Anspannung 'entladen' zu wollen - durch Bewegung, den Atem und die Stimme.

 

In einem ganz normalen Arbeitsalltag haben die meisten von uns nur wenige Möglichkeiten sich zu 'entladen' und so verharren wir oftmals in unseren Anspannungen, auch wenn die eigentliche Stresssituation schon längst vorbei ist. Das Resultat von übermäßigem und lang anhaltendem Stress sind Verspannungen und eine Vielzahl gesundheitlicher Probleme, wie Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne und Tinnitus, Verdauungsbeschwerden, Herzerkrankungen, hormonelle Dysbalancen aber auch psychische Probleme wie Unausgeglichenheit, Gereiztheit, Ängste und Depressionen.


Der natürlichste Weg gegen Anspannung ist Entspannung

jener Zustand der entsteht, wenn Körper, Atem und Geist gelöst sind und wir das annehmen können, was jetzt gerade da ist.

 

Wann immer wir gegen etwas ankämpfen, uns innerlich wehren und etwas verdrängen wollen, sind wir alles andere als entspannt. Doch im Alltag begegnet uns vieles, was uns irgendwo missfällt, was wir so nicht haben wollen und was inneren Widerstand, Ärger, Wut oder Angst erzeugt.

 

Indem wir gelernt haben, in solchen Momenten an- und innehalten, ein weniger tief einatmen und gelassen ausatmen und uns bewusst mit den Empfindungen in uns zu verbinden, kann sich augenblicklich etwas in uns entspannen. Dies ist eine der Erfahrungen, die wir durch Yoga machen können.


Leichtigkeit erfahren

 

Über Entspannung erleben wir Leichtigkeit in Körper, Geist und Seele. Entspannung stärkt das vegetative Nervensystem, die Abwehr und unsere Resilienz, die psychische Widerstandsfähigkeit, die uns leichter mit Stress umgehen lässt. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Menschen, die regelmäßig ihren Körper und Geist entspannen, den 'stürmischen Zeiten' im Leben besser standhalten und gelassener bleiben können.

 

Tiefgehende Harmonisierung und Stärkung erfährt unser gestresstes Nervensystem durch Übungen wie Yin Yoga, Savasana und Pranayama, die in ihrer Wirkung beruhigend sind und und Ausgleich bei einer aktiven und ruhelosen Lebensweise schenken. Und auch eine achtsam gewählte innere Haltung hilft uns, entspannt zu bleiben. Hierzu möchte ich den folgenden weisen Satz der Yogalehrerin Ursula Lyon zitieren:

 

'Die Entwicklung der Vier Herzqualitäten - Güte, Mitgefühl, Mitfreude und Geduld (auch Fehler-Freundlichkeit) - entspannt einen selbst und die Menschen, die einen umgeben.' 1

 
In herzlicher Verbundenheit, Ihre Heike Razaq

 

 

1 aus Anna Tröckes, 'Die sieben Schätze des Yoga', GU Verlag